Kabul

In der afghanischen Hauptstadt Kabul laufen die Fäden aller Aktivitäten im Land zusammen. Hier sitzen Regierung, Minister, die Deutsche Botschaft, zahlreiche Nichtregierungsorganisationen sowie Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit sämtlicher internationalen Geberländer. In Kabul finden Gesetze ihren Ursprung, Strategien werden erarbeitet, zivile Aufbauprojekte initiiert und Entwicklungskonzepte umgesetzt – auch mit Unterstützung der deutschen Zusammenarbeit mit Afghanistan.

Die deutsche Zusammenarbeit mit Afghanistan ist seit vielen Jahren in Kabul aktiv. Partner werden auf politischer Ebene beraten, um nationale Leitlinien sowie Prozesse zu optimieren, Korruption zu bekämpfen und Prinzipien der Rechtsstaatlichkeit einzubringen. Neben den Programmen im Bereich der guten Regierungsführung fördert die deutsche Bundesregierung außerdem eine Vielzahl an Bildungs- sowie Ausbildungsprogrammen. Außerdem werden Projekte der Energie-, Gesundheits- und Wasserversorgung sowie Abwasserentsorgung unterstützt.

Um die gemeinsamen Anstrengungen zur Unterstützung Afghanistans optimal aufeinander abzustimmen, finden in der Hauptstadt des Landes Absprachen zwischen allen Interessenvertretern und der afghanischen Regierung statt. So wird hier auch häufig über die Gestaltung von Projekten auf Provinz-, Distrikt- und Kommunalebene entschieden. Mit Hilfe diverser Programme konnten Erfolge erzielt und die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort verbessert werden.

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Tätigkeiten der deutschen Zusammenarbeit mit Afghanistan in Kabul.

Im Fokus

Nachhaltiger Bergbau für Wirtschaftswachstum Der afghanische Bergbausektor birgt große Wirtschaftspotenziale, die das Wachstum des Landes stark ankurbeln könnten. Um diese voll auszuschöpfen, unterstützt die Bundesregierung afghanische Akteure dabei, den Abbau langfristig innovationsfördernd und transparent zu gestalten. mehr

Unsere Geschichten